Kirchenchor Cantamus

Cantamus ist als Kirchenchor den katholischen Pfarreien Altenrhein, Buechen-Staad und Rheineck verpflichtet. Mit seinen Auftritten bereichert er festliche Gottesdienste musikalisch. In unregelmässigen Abständen tritt er auch als Konzertchor in Erscheinung.
Cantamus verfügt über ein erstaunliches Repertoire an Messen, Motetten und Liedern und überrascht immer wieder durch seine musikalische Vielseitigkeit. Im Einsatzplan finden sich  Orchesterwerke genauso wie A cappella-Gesang von verschiedensten Komponisten. Herausfordernd und erfüllend ist auch die Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Werken.

In Altenrhein wird 1929 ein katholischer Kirchenchor gegründet.  Etwas früher entsteht der Cäcilienverein Buechen-Staad. In den ersten Statuten ist zu lesen, dass sich jedes Mitglied verpflichtet: „… alle Sonn- und Feiertage beim Gottesdienst (Amt und Vesper) auf dem Chore und bei Prozessionen mitzuwirken, rechtzeitig zu erscheinen und sich dabei anständig zu betragen“.
Anfänglich entwickeln sich beide Chöre erfreulich, bis in den 60-iger Jahren eine Stagnation die Bestände an Sängerinnen und Sängern schrumpfen lässt. 1975 schliessen sie sich zusammen zu „Vereinigte Kirchenchöre Altenrhein und Buechen-Staad“ und gestalten die Zukunft gemeinsam.
Mit der Umbenennung auf «Kirchenchor Cantamus» wird eine Vereinfachung des Chornamens erreicht.